Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Niedereimer. Auch in diesem Jahr konnten die Sternsinger der Sankt Stephanusgemeinde Niedereimer, dank der großherzigen Spendenbereitschaft der Bürgerschaft, wieder einen stattlichen Betrag von 2.800 Euro für Kinder in Peru sammeln.

Dafür machten sich am Sonntag, 09. Januar 2011, 31 Kinder beider Konfessionen in 10 Gruppen unter dem Leitwort „Kinder stark machen“ auf den Weg durch das Dorf und brachten gleichzeitig Gottes Segen in alle Häuser.

Die Sternsinger versammelt am Altar mit Prälat H.-D. Michel, Gemeindereferentin Schwester Ephrem sowie den Näherinnen S. Döring und D. Nellius. Foto: Detlev Becker

Nach dem feierlich gestalteten Gottesdienst sandte Prälat Hans-Dieter Michel die Kinder aus. Zuvor bedankte sich die Gemeindereferentin Schwester Ephrem bei Sandra Döring und Doris Nellius für das Nähen 12 neuer Sternsingergewänder, bestehend aus Ober- und Unterteilen. Für die Herstellung der festlichen Kleidung benötigten die beiden gelernten Schneiderinnen insgesamt über 50 Stunden.

Nachmittags trugen die Sternsinger dann das gesammelte Geld zur Auszählung im Stephanushaus zusammen. Dort übergaben die Kinder Schwester Ephrem ebenfalls ein Teil ihrer von den Dorfbewohnern erhaltenen Süßigkeiten, die sie an die Arnsberger Tafel weiter reichte. Ein Beweis dafür, dass sich bereits die Kinder in Niedereimer unter dem Motto „Helfen durch Teilen“ stark machen.

Quelle: Detlev Becker