Print Friendly, PDF & Email

Möhnesee. Frisches Grün im Arnsberger Wald, das der Wiesen in der Soester Börde, ein in der Frühlingssonne funkelnder Wasserspiegel und als Farbtupfer die ersten Segel: Die Region Möhnesee lädt dazu ein, die Natur in den Osterferien neu zu entdecken.

Die Region eignet sich ideal für einen Osterausflug oder Kurzurlaub: Am „Westfälischen Meer“ ist die Freizeit-Palette groß. Frühmorgens weckt ein Vogelkonzert die Gäste – und dann wartet ein Tag voller Abenteuer!

Foto: Touristik GmbH Möhnesee

Ob Hasenrallye oder Ostereiersuche, das Wandergebiet rund um den Möhnesee ist ein wahres Paradies für solche Unternehmungen. Unterwegs in den romantischen Möhne-auen oder im Naturschutzgebiet Hevearm mit seiner einzigartigen Pflanzen- und Tier-welt erleben Wanderer hautnah, wie die Natur im April förmlich explodiert. Der Premium-Wanderweg Sauerland-Waldroute erstreckt sich bis ans Ufer, bietet fantastische Blicke aufs Wasser und hält alle paar Meter eine neue Überraschung bereit. Zum Beispiel den integrierten Rundwanderweg mit zehn Klangkunstobjekten, die per Hand oder vom Wind bewegt ihre Melodien spielen. Ein schönes Tourenziel ist auch der Bismarckturm, der einen spektakulären Rundblick über die westfälische Bucht, die Soester Börde, den Arnsberger Wald und den Möhnesee bietet. Besteigungen des Aussichtsturmes sind in den Osterferien am 4. und 11. April 2012, jeweils 10 Uhr, möglich.

Warme Sonne und blauer Himmel locken auf den Sattel: Ein Fahrradausflug ins Grüne macht Riesenspaß! Am Möhnesee liegt ein ideales Revier für Touren mit dem Bike – von flachen über hügelige bis hin zu bergigen Etappen. In den Osterferien hat die ganze Familie Zeit, auf malerischen Routen gemeinsam in die Pedalen zu treten. Unterwegs warten unberührte Landstriche, viele Sehenswürdigkeiten und reizende Dörfer. Wer den Radweg um den See wählt, fährt sogar verkehrsfrei – perfekt für Eltern mit kleineren Kindern. Die Region bietet auch Anbindung an bekannte überregionale Radwege.

Foto: Touristik GmbH Möhnesee

Ein toller Ausflugstipp ist das Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee, kurz Liz. Mitten im Naturschutzgebiet Arnsberger Wald erleben Besucher im alten Bruchsteingebäude der ehemaligen Günner Mühle eine interaktive Ausstellung zum Mitmachen. Auf drei Etagen blättert sich die Geschichte der Region und der Möhnetalsperre auf. Kinder können bei der Naturpark-Rallye ihr Wissen prüfen und kleine Fossilien suchen. Eine Talsperren-Diashow, Wasserexperimente, der Erlebnisraum Wald mit lebenden Zwergmäusen, Tierstimmenimitationen und Wald-schulecke kommen bei kleinen und großen Gästen gut an. Im Außenbereich gibt es Biotope, Teiche, Bienenstöcke, eine neue Tier-Sprunggrube, den Barfuß-Sinnespfad und vieles mehr.

Für kleine Entdecker hält das Liz in den Osterferien spannende Aktivitäten parat. Filzen von Osterschmuck, ein aufregender Tag im Frühlingswald inklusive Lagerfeuer oder die Osterhasenrallye sind so viel interessanter als TV und Spielkonsole! Die Kinder lernen die Lebensweise der Hasen kennen, basteln Regenmacher und werden zu Naturhelden. Für alle Frischluft-Freunde gibt es zudem besondere Wanderungen – darunter eine Tour rund um die Singvögel und ihre Nester oder eine Wanderung durch die Aue, zusammen mit einem Biologen. Infos unter www.liz.de.

Fast schon Pflichtprogramm ist die Fahrt mit der MS Möhnesee, die zu Ostern wieder in See sticht. Gemütlich schippert der 600 Personen fassende Katamaran an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Während der Schiffsreise dockt das Shuttle-Boot MS Körbecke an: eine Attraktion, die in Europa einmalig ist. Am Ostersonntag, 8. April 2012, lädt die Möhneseeschifffahrt zum Brunchbuffet auf dem See ein. Für maritime Stimmung an Bord sorgt ein Shantychor. Die Schiffspartie startet um 10 Uhr an der Sperrmauer und endet gegen 13 Uhr. Im Fahrpreis von 19,90 Euro pro Person sind der kulinarische Brunch und alle Warmgetränke enthalten.

Wer über die Feiertage in der Region weilt, sollte sich die kleinen und feinen Osterfeuer nicht entgehen lassen: Am Ostersonntagabend lodern sie nach alter Tradition in den Dörfern rund um den See. Highlight für Kids: ein Besuch im Wildpark Völlinghausen. In den Gehegen sind Dam-, Sika- und Rotwild zuhause, Heidschnucken, Schafe und niedliche Zwergziegen. Im Teich schnattern Enten und Gänse.

Quelle: Touristik GmbH Möhnesee