Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Lebensmittel sind zu gut für die Tonne, weil in ihnen viel Arbeit und wertvolle Ressourcen stecken. Jedoch werden immer noch viel zu viele Lebensmittel von Industrie, Großverbrauchern, Handel und Privathaushalten weggeworfen. Dies zeigt sich besonders deutlich an den elf Millionen Tonnen Lebensmitteln, die in Deutschland jedes Jahr in der Mülltonne landen.

Dagegen müssen wir etwas tun“, so der heimische Abgeordnete Dirk Wiese. Seit 2012 setzt sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit der Initiative „Zu gut für die Tonne!“ gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein.

Ich sehe bereits, dass immer mehr Menschen bewusster konsumieren und sich viele für einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln einsetzen“, lobt Wiese. Daher unterstützt er die Kampagne des BMEL und fordert die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen dazu auf, sich für einen nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln einzusetzen.

Foto: © Pressebild / SPD

Foto: © Pressebild / SPD

Bis zum 31. Oktober 2015 sind alle Einzelpersonen oder Unternehmen aufgefordert sich mit innovativen Projekten oder Geschäftsideen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen zu bewerben!“ fordert Dirk Wiese auf.

Aktuelle Informationen vom Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese sowie über die SPD im Hochsauerland befinden sich im Internet unter www.dirkwiese.de und unter www.hsk-spd.de.

Quelle: Wahlkreisbüro Dirk Wiese MdB