Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Bereits am Donnerstag letzter Woche [05. November 2015] ist es in Meschede zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Gegen 12:20 Uhr war ein Mann mit seinem Wohnmobil auf der Arnsberger Straße in Meschede unterwegs. Er kam aus Freienohl und steuerte sein Fahrzeug in Richtung Brilon.

An der Einmündung Arnsberger Straße / Antoniusbrücke war zu diesem Zeitpunkt die Ampelanlage außer Betrieb. Daher war der Verkehr auf der Arnsberger Straße vorfahrtberechtigt, die Fahrzeuge, die von der Warsteiner Straße aus über die Antoniusbrücke fuhren, mussten die Vorfahrt des Querverkehrs beachten.

Als der Fahrer des Wohnmobils den Einmündungsbereich passierte, kam von der Antoniusstraße ein Auto. Trotz einer sofortigen Vollbremsung kam es zur Berührung der Fahrzeuge und zu leichtem Sachschaden. Der Verursacher des Unfalls, der vermutlich mit einen silberfarbenen Peugeot unterwegs war, entfernte sich anschließend unerlaubt in Richtung Brilon. Von dem Kennzeichen an dem vermutlichen Peugeot ist bekannt, dass es aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) stammt.

Es soll einen unabhängigen Zeugen geben, der den Unfall beobachtet und der nach dem Vorfall kurz mit dem Fahrer des Wohnmobils gesprochen hat. Das Verkehrskommissariat der Polizei im Hochsauerlandkreis sucht jetzt nach diesem Mann und nach weiteren Zeugen, die sich bitte unter 0291/90200 mit der Polizei Meschede in Verbindung setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)