Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Donnerstag letzter Woche [11. September 2014] gegen 04:30 Uhr und am Montag [15. September 2014] um 04:40 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Firmengelände an der Jahnstraße in Meschede gerufen. Auf dem Gelände des Reifenhandels war es jeweils zu Bränden in Müllcontainern gekommen, in denen Kunststoffabfälle entsorgt werden.

Die Flammen in den Rollcontainern wurden in beiden Fällen frühzeitig entdeckt, da die ersten Mitarbeiter der Firma gegen 05:00 Uhr mit der Arbeit beginnen. Die Feuerwehr konnte die Feuer löschen, ohne dass diese auf die angrenzende Produktionshalle übergriffen.

Die Brandermittler der Kripo ermitteln jetzt wegen Brandstiftung, da der Inhalt der Container angezündet worden ist und durch die Nähe der Container zu der Halle die Gefahr bestand, dass das Feuer auf diese übergreift. Dies konnte nur durch die rechtzeitige Entdeckung und die Alarmierung der Feuerwehr verhindert werden.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Von besonderem Interesse sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die in den beiden Nächten im Umfeld des Firmengeländes gesehen worden sind. Hinweise werden an die Polizei Meschede unter 0291-90200 erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)