Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Essen aus unterschiedlichen Zeiten probieren, Gerichte aus verschiedenen Ländern kochen bzw. backen, (Jugend)-Kulturen kulinarisch erfahren: Beim Kulturrucksack-Workshop „Was der Bauer nicht kennt…“ zeigt das Jugendzentrum Rockcafé, dass Kultur auch schmecken kann. Nachdem das Rockcafe im Rahmen dieses Kulturrucksackangebotes bereits einige kulturelle Kochkurse angeboten hat, steht nun – wie sollte es zur Weihnachtszeit auch anders sein – Plätzchen backen auf dem Programm.

Am Freitag [12. Dezember 2014] werden ab 17 Uhr im Rockcafé (Kolpingstraße 18 in Meschede) Weihnachtsplätzchen gebacken. Dabei denken die Bäckerinnen und Bäckern nicht nur an sich selbst, sondern auch an die Flüchtlinge, die nach Meschede gekommen sind. Um ihnen eine kleine Freude zu machen, erhalten sie die Hälfte der von den Jugendlichen gebackenen Leckereien.

Der kulturelle Backkurs ist im Rahmen des Kulturrucksacks Meschede-Arnsberg kostenlos und wird gefördert vom NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport sowie vom Kulturamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede. Weitere Informationen unter http://rockcafemeschede.wordpress.com/2014/12/08/weihnachtsplatzchen-backen-im-rockcafe/ im Internet.

Quelle: Stadt Meschede