Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Essen aus unterschiedlichen Zeiten probieren, Gerichte aus verschiedenen Ländern kochen, (Jugend)-Kulturen kulinarisch erfahren: Beim Kulturrucksack-Workshop „Was der Bauer nicht kennt…“ zeigt das Jugendzentrum Rockcafé, dass Kultur auch schmecken kann.

Was hatten eigentlich unsere Vorfahren im Sauerland auf dem Teller? Wann gab es in Meschede die erste Pommesbude? Und wo kommen eigentlich unsere Lieblingsgerichte her? Mit diesen und anderen Fragen rund um die Esskultur können sich interessierte Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren in den nächsten Wochen mit Unterstützung von Jugendgruppenleiterin Sarah Göttgens immer dienstags beschäftigen – natürlich inklusive Kochen, Probieren und Schlemmen.

Der nächste Termin ist am Dienstag [29. April 2014] um 16 Uhr im Rockcafé (Kolpingstraße 18 in Meschede). Der kulturelle Kochkurs ist im Rahmen des Kulturrucksacks Meschede-Arnsberg kostenlos und wird gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie vom Kulturamt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede.

Quelle: Stadt Meschede