Print Friendly, PDF & Email

Meschede/Enste. Die Arbeiten zur Erschließung des neuen Gewerbegebiets Enste-Nord gehen voran. Dabei werden – zum Teil in einer Tiefe von bis zu sechs Metern – auch Ver- und Entsorgungsleitungen durch die Enster Straße verlegt. Für diese Arbeiten muss der Straßenabschnitt zwischen Zu- und Abfahrt der A 46 sowie der Reithalle / Abzweig Enster Weg voll gesperrt werden.

Die Sperrung beginnt am Montag [07. Mai 2012] und dauert voraussichtlich bis zum 30. Juli 2012. Als Ausweichstrecke zum Dorf Enste und der Reithalle steht der Enster Weg zur Verfügung, der im Bereich Galiläa auf die Straße „Im Schlahbruch“ führt. Die Stadt Meschede hat diese Strecke im Vorfeld mit einer neuen Bankette versehen. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Stadt Meschede bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer für die Einschränkungen um Verständnis.

Quelle: Stadt Meschede