Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Rund 70 Prozent aller Mescheder Bürgerinnen und Bürger im Alter von bis zu 60 Jahren sind in Sportvereinen aktiv. Allerdings: Auch den Bereich des Sports wird der demographische Wandel in den nächsten Jahren radikal verändern.

Um die Weiterentwicklung der Sportstätten daran anzupassen, will die Stadt Meschede ein Sportkonzept entwickeln. Das schlägt die Stadtverwaltung den Ratsmitgliedern vor. Das Sportkonzept soll von einem eigens dafür eingerichteten Arbeitskreis erarbeitet werden – ihm könnten, so der Vorschlag der Verwaltung, jeweils ein Mitglied der Ratsfraktionen, der Vorsitzende des Ausschusses Bildung und Sport, der Vorsitzende des Stadtsportverbands, Vertreter der Sportvereine sowie zwei Mitarbeiter des Fachbereichs Generationen, Bildung und Freizeit angehören. Bürgermeister Uli Hess sieht in der Mitarbeit der Vereine die Chance, nicht nur deren Bedürfnisse, sondern auch das nötige Fachwissen mit in die Diskussion einzubringen: „Wir wollen gemeinsam Lösungen finden, die gut für den Sport in der Stadt Meschede sind.

Das Sportkonzept ist auch Thema in der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Sport am Montag [17. September 2012[ um 17 Uhr im Rathaus. Eine endgültige Entscheidung über Sportkonzept und Arbeitskreis wird dann voraussichtlich der Stadtrat in seiner Sitzung am 20. September 2012 fällen.

Quelle: Stadt Meschede