Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Zeugen haben die Polizei Meschede am Mittwoch [18. November 2015] gegen 18:00 Uhr über einen Koffer informiert. Diese stand herrenlos auf einem Parkplatz zwischen zwei Supermärkten an der Le-Puy-Straße unweit der hinter dem Parkplatz verlaufenden Bahnschienen.

Da der Besitzer des Koffers nicht ausfindig gemacht werden konnte und auch nicht mit letzter Sicherheit davon auszugehen war, dass dieser Koffer ungefährlich ist, wurde der potentielle Gefahrenbereich abgesperrt. Auch der Bahnverkehr wurde unterbrochen.

Ein Sprengstoffexperte der Bundespolizei wurde hinzugezogen, der den Koffer untersuchte und dabei feststellen konnte, dass von diesem keine Gefahr ausging. Der Koffer wurde sichergestellt und die Absperrungen wieder aufgehoben.

Bislang hat sich kein Hinweis darauf ergeben, dass es sich hier um eine bewusst herbeigeführte Situation handelt. Vielmehr spricht bislang alles dafür, dass der Koffer auf dem Parkplatz vergessen worden ist. Der bläuliche/gräuliche Koffer wirkt aus einiger Entfernung metallisch, besteht aber tatsächlich aus gestrichenem Holz.

Der betroffene Parkplatz wird von den Kunden zweier Supermärkte genutzt. Dies führt zu starkem Publikumsverkehr. Daher sucht die Polizei jetzt nach Passanten, die nähere Angaben zu den Umständen machen können, wie der Koffer auf den Parkplatz gelangt ist. Zeugen werden gebeten, unter 0291/90200 Kontakt mit der Polizei Meschede aufzunehmen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)