Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Nach einer Heimfahrt mit einem Taxi stellte ein junger Mann aus Meschede am Sonntag [17. November 2013] gegen 03:45 Uhr fest, dass sich sein Handy, ein Smartphone, nicht mehr in seiner Hosentasche befand. Er vermutete, dass er das Gerät in dem Taxi verloren habe und meldete sich noch einmal bei dem Taxiunternehmen. Jedoch konnte in dem Taxi kein Handy gefunden werden. Auch der Fahrer gab an, es nicht gefunden zu haben.

Wenige Stunden später erhielt der junge Mann dann eine E-Mail. Diese hatte eine App, die er auf seinem Smartphone installiert hat, an ihn geschickt. Bei der App handelt es sich um einen Diebstahlschutz und die E-Mail enthielt ein Foto eines Mannes, der versuchte, das Telefon zu benutzen. Zur Überraschung kannte der Handybesitzer den Mann auf dem Foto: es handelt sich um den Taxifahrer aus der zurückliegenden Nacht. Als die Polizei dann bei dem Fahrer anrückte, gab dieser auch zu, das Handy im Taxi gefunden und mitgenommen zu haben. Gleichzeitig beteuerte er, er habe das Handy zu einem späteren Zeitpunkt an den Besitzer zurückgeben wollen.

Hier in Kürze einige Tipps zur Sicherung eines Mobiltelefons: Stellen Sie die Geräte so ein, dass diese ausschließlich mit Ihrer SIM-Karte funktionieren. Beim nicht legitimierten Austausch der Karte kann das Telefon dann nicht mehr benutzt werden. Sichern Sie Ihr Telefon immer mit einer PIN oder einem Kennwort. Für Smartphones, die über eine Frontkamera verfügen, gibt es Diebstahlschutz-Apps. Diese können helfen, Diebstähle oder Unterschlagungen aufzuklären und die Geräte zurück zu bekommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis