Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Mittwochmorgen [24. September 2014] wurden gegen 10:15 Uhr Feuerwehr und Polizei zu einem Feuer in Wennemen gerufen. Dort war es zu einem Brand im Keller eines Wohnhauses an der Straße Zum Heidrücken gekommen.

Nachdem die Feuerwehr das Feuer gelöscht hatte zeigte sich, dass es in den Kellerräumen zu Brandschäden gekommen ist. Die Wohnbereiche darüber sind von den Flammen nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, jedoch stark von Brandgasen betroffen. Daher wird das Wohnhaus in den nächsten Tagen unbewohnbar sein. Verletzt wurde durch das Feuer und bei den Löscharbeiten niemand.

Ein Brandermittler hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese führten zu dem Ergebnis, dass ein technischen Defekt an einem Elektrogerät zu den Flammen führte.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bildnachweis: Polizei Mettmann (newsroom)