Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Donnerstagmorgen [20. Februar 2014] kam es im Zeitraum von etwa einer halben Stunde in der Fußgängerzone von Meschede zu drei Ladendiebstählen. Täter war jedes Mal ein 60-jähriger Mann. Er hatte in drei verschiedenen Läden an der Ruhrstraße Bekleidungsgegenstände gestohlen.

Bei einer dieser Taten war er von einer Mitarbeiterin eines der Geschäfte beobachtet worden, war aber vom Tatort geflohen. Die informierte Polizei konnte den Mann noch in der Fußgängerzone stellen. Bei der Durchsuchung durch die Beamten der Polizeiwache Meschede kam dann noch weiteres Diebesgut zum Vorschein, das auf Grund der Etiketten zweifelsfrei zwei anderen Geschäften in der Nähe zugeordnet werden konnte, wo die Diebstähle noch bemerkt worden waren. Die Beute konnte noch am Donnerstag den Bestohlenen wieder ausgehändigt werden, daher kam es zu keinem Schaden für die Einzelhändler.

Der 60-Jährige war bereits am Dienstag und am Mittwoch in Bestwig aufgefallen. Auch hier hatte er Ladendiebstähle begangen und war dabei ertappt worden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis