Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Freienohl (ots). Am Montagabend [20. POktober 2014] betraten gegen 20:40 Uhr zwei vermummte Männer die Filiale eines Discounters an der Bahnhofstraße in Freienohl. Im Laden waren nur noch zwei Verkäuferinnen, die die Vorbereitungen für den Feierabend trafen.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe ging der eine Täter zu der Verkäuferin an der Kasse und forderte sie auf, das Geld in eine mitgeführte Tasche zu packen. Dieser Forderung kam die Frau nach. Der zweite Täter ging durch den Laden und traf dort auf die zweite Verkäuferin, die gerade dabei war, die Einahmen einer weiteren Kasse in den Tresor zu bringen.

Auch er bedrohte sie mit einer Schusswaffe und zwang sie so, den Tresor zu öffnen. Das Geld daraus musste sie auch in eine mitgeführte Tasche des Täters legen. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit dem vierstelligen Geldbetrag aus dem Laden zu Fuß in Richtung des benachbarten Baumarkts.

Die Verkäuferinnen beschrieben die beiden Täter als jung, bis etwa 20 Jahre alt. Beide seien 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank. Sie waren komplett schwarz bekleidet mit zugezogenen Kapuzen bis ins Gesicht. Sie trugen bei der Tatausführung schwarze Handschuhe und führten zwei Pistolen sowie einen Schlagstock mit sich. Sie sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach weiteren Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges beobachten konnten. Konnten Sie die Männer auf dem Weg zum Tatort oder auf der Flucht beobachten? Sind ihnen verdächtige Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei Meschede unter 0291-90200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)