Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Hochsauerlandkreis. Anlässlich des „Tages der Städtebauförderung“ hat sich die SPD-Bundestagsfraktion maßgeblich dafür eingesetzt das neue Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ und Programme der Städtebauförderung auch im laufenden Programmjahr 2016 auf hohem Niveau fortzusetzen.

Bereits im Koalitionsvertrag wurde diese Forderung 2014 seitens der SPD fest verankert. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt mit dieser klaren Entscheidung ein deutliches Zeichen für die Kommunen. Sie unterstützt die Städte und Gemeinden, den Anforderungen an die demografischen, sozialen und ökonomischen Veränderungen begegnen zu können“, freut sich Dirk Wiese MdB.

In Zukunft sollen so nachhaltige städtebauliche Maßnahmen gerade in Regionen, die von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten betroffenen sind, verwirklicht werden. „Der Hochsauerlandkreis durfte sich im vergangenen Programmjahr 2015 über Bundesmittel in Höhe von 3.373.000 Euro freuen. Mit dem neuen Bundesprogramm sollen auch zukünftig herausragende Projekte im HSK gefördert werden“, sagt Dirk Wiese MdB.

An 21. Mai 2016 können sich Bürgerinnen und Bürger über Projekte, Strategien und Ziele der Städtebauförderung informieren, über die Stadtentwicklung ihres Lebensumfeldes mit diskutieren und vor allem: Mitwirken. Bundesweit finden an diesem Tag Veranstaltungen rund um die Städtebauförderung statt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/programm/programmuebersicht/.

Aktuelle Informationen vom Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese sowie über die SPD im Hochsauerland befinden sich im Internet unter www.dirkwiese.de und unter www.hsk-spd.de.

Quelle: Wahlkreisbüro Dirk Wiese MdB
Foto: © Privat / SPD (Dirk Wiese MdB)