Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Seit den Stadtgesprächen im August 2014 hat sich viel getan. Durch die Initiative der Projektgruppe „Faire Stadt“ wurde die Kreis- und Hochschulstadt Meschede am 15. September 2014 offiziell zur „Fairtrade Stadt Meschede“ durch den Verein TransFair e.V. gekürt. Ziel dieser Aktion ist die Förderung des Angebots und des Verbrauchs fair gehandelter Produkte in Meschede.

Die Projektgruppe „Trinkwasser“ freut sich über den am 01. August 2014 eröffneten Trinkwasserbrunnen an der Ruhrbrücke, die Projektgruppe „Vielfalt – Miteinander leben“ hat unter großer Beteiligung ihr Herbstfest am 01. Oktober 2014 in den zukünftigen neuen Räumlichkeiten und im Außenbereich des Bürgertreffs in der Kolpingstraße gefeiert.

Die Gründungssitzung des Vereins „Mescheder Bürgertreff e.V.“ war am 10. September 2014. Der Verein macht am 10. November 2014 im Rathaus Meschede eine große Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Es gibt immer noch etwas Gutes zu entdecken – Mitmachen statt Jammern!“.

Die Projektgruppe „Sport“ ist in Vorbereitung eines Tanztees und die Gruppe „Hochschulstadt Meschede“ hat am 25. Oktober 2014 das bestgestaltete, von Schülern erstellte Logo zum 50-jährigen Jubiläum der Hochschule prämiert. Der Gruppe „Obst“ hat sich witterungsbedingt in die Winterpause begeben und die Gruppe „Freude unter dem Weihnachtsbaum“ ist jetzt in der akuten Vorbereitungsphase. Es ist also richtig was los bei den Mescheder Stadtgesprächen.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die ein neues Thema anpacken oder sich an den vorhandenen Arbeitsgruppen beteiligen möchten, sind bei den Städtgesprächen herzlich willkommen. Das nächste Netzwerktreffen der „Mescheder Stadtgespräche“ findet am Donnerstag [20. November 2014] um 18 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum Meschede, Kastanienweg 6, statt. Bei Rückfragen steht Gisela Bartsch unter Tel. 0291/205-166 zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Lokales Bündnis für Familie in Meschede