Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Vor 25 Jahren legten sie Ihre ersten Gelübde im Kreise der Mönche ab. Vor Abt Stephan Schröer OSB gelobten sie „Klösterlichen Lebenswandel, Beständigkeit und Gehorsam“. An diesem Sonntag [29. September 2013] feiern sie ihre Silberne Profess: Br. David Damberg OSB, P. Paulus Smuda OSB und P. Cosmas Hoffmann OSB. Das feierliche Konventamt beginnt um 9.30 Uhr in der Abteikirche.

Br. David wurde am 4.2.1967 in Hamm/Westf. geboren. Nach der Fachhochschulreife trat er 1987 in die Abtei ein. Nach dem Noviziat studierte er Sozialpädagogik an der Katholischen Fachhochschule in Münster. Danach leitete er bis 2009 die OASE. Seit November 2009 lebt er in der Cella Sankt Benedikt in Hannover. Dort arbeitet als Berater vor allem mit Krebspatienten, Trauernden und als Coach mit Menschen mit Fragen aus dem beruflichen Kontext.

P. Paulus wurde geboren am 19.7.1967 in Fritzlar (Hessen). Er studierte in Bonn Theologie auf Diplom sowie Biologie und Philosophie auf Lehramt. Sein Referendariat absolvierte er in Köln. Seitdem ist er Lehrer für Religion, Biologie und Philosophie an unserem Gymnasium, unterbrochen von zweijährigem Aufenthalt in der Abtei Dormitio in Jerusalem (2004-2006).

P. Cosmas wurde am 9.12.1965 in Dortmund geboren. Er studierte Theologie, Religionswissenschaft und Philosophie in Paderborn, Bonn und Jerusalem und ist Magister der Religionswissenschaft und Doktor der Theologie und hat eine Ausbildung in Ausbildung in tiefenpsychologischer Tanz- und Ausdruckstherapie (DITAT). Er ist Leiter des Gastbereiches des Abtei und tätig in der Kursarbeit und als Begleiter für Kontemplative Exerzitien. Im deutschen Sprachraum ist er verantwortlich für den monastischen interreligiösen Dialog (DIM-MID), in der Abtei Zeremoniar, Zeitlichenmagister und Subprior.

Quelle: Abtei Königsmünster