Print Friendly, PDF & Email

Meschede (aga). Fans des Scottish Folk kommen am Samstag [04. Feburar 2012] ab 20 Uhr auf dem Abschiedskonzert der Battlefield Band im Foyer der Stadthalle Meschede voll auf ihre Kosten.

Der wkm-werkkreis kultur meschede hat die bekannteste Scottish Folk Band ein letztes Mal in unsere Region eingeladen. Nach diesem Konzert haben die Schotten schon die Koffer für eine Australien-Tournee gepackt. Seit über 40 Jahren hat es die Band verstanden, sich immer wieder zu verjüngen und damit neue Impulse aufzunehmen. Die hohe Spielkultur mag sich immer wieder dem Zeitgeist angepasst haben, blieb aber stets auf dem höchsten Niveau. Man hat also immer wieder mit neuen Talenten und neuen CDs nachgeladen, um eine volle Breitseite für schottische Folkmusik abzu-schießen.

Das aktuelle Line-Up besteht aus Mike Katz mit seinem markanten Bart à la ZZ-Top, der inzwischen der Senior der Band geworden ist. Seit 20 Jahren begeistert er die Menschen mit seinen Highland Bagpipes, Flute, Whistles, Gitarre und Gesang. Den Fiddle, Whistle, Bouzouki und Bagpipes spielenden Alasdair White hat man vor gut 10 Jahren im zarten Knabenalter in die Gruppe integriert. Damals galt Alasdair als ein Wunderkind des Scottish Folk. Mittlerweile ist der Multiinstrumentalist zu einer großen Musikerpersönlichkeit herangereift. Seit gut 7 Jahren ist der Gitarrist und Sänger Seán O’Donnell mit von der Partie, der auch immer wieder gerne ein Lied aus Irland ins Repertoire einschmuggelt. Kein Wunder, wenn man in Nordirland geboren ist.

Foto: Pressebild

Der jüngste Neuzugang ist Ewen Henderson. Ewen ist in den West Higlands geboren und stammt aus einer Musikerdynastie. Zudem ist er ein „native speaker“ womit man in Schottland die Menschen bezeichnet, die Gälisch als Muttersprache haben. Ewen bringt gälische und sehr authentisch vorgetragene Lieder ins Repertoire ein, was für die Battlefield Band echtes Neuland ist. Auch Ewen ist ein Multiinstrumentalist. Fiddle, Bagpipes, Small Pipes, Piano sind vor allem zu nennen. Mit Ewen haben die Batties jetzt sogar drei Piper am Start. Das kann unter Umständen laut und heftig werden….

Die Battlefield Band war Ende der Sechziger unter den Pionieren, die das Folk Revival damals losgetreten haben. In der Gründerzeit haben sie alte Traditionen so hip und ungestüm arrangiert, dass eine ganze Genera¬tion von Journalisten, DJs, Jugendlichen und Veranstaltern ihnen Kultstatus einräumte. Dass Scottish Folk heute ein weltweit anerkannter und beliebter Musikstil ist, dazu haben die Batties, wie sie ihre Fans liebevoll nennen, einen Löwenanteil beigetragen. Die Arrangeure von alten Instrumentals wurden zu Komponisten, deren Melodien heute ein Teil der schottischen Tradition geworden sind. Das Motto „Scottish tradition reloaded“ bedeutet also nicht nur, Altes zu bewahren und zu fördern, sondern eine lebende Tradition erneuert an den Start zu bringen.

Eintrittskarten für das Konzert gibt es für 18 Euro in den Bürgerbüros Meschede und Freienohl (T. 0291-205136), sowie zum Abendkassenpreis über 21 Euro. Weitere Infos unter www.battlefieldband.co.uk .

Quelle: wkm