Print Friendly

Meschede. Eigene Gedanken auf den Punkt bringen, aus ersten Ideen lesenswerte Texte entwickeln. Kein Deutschunterricht, keine Rechtschreibregeln stehen beim Workshop „Schreib mal wieder“ der vhs Hochsauerlandkreis mit Carina Middel auf dem Programm. Vielmehr haben Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren beim Kulturcamp des Kulturrucksack Arnsberg-Meschede vom 12. bis 14. August 2014 auf der Festwiese an der Promenade in Arnsberg Gelegenheit, kreativ zu werden, ja mit der Sprache zu spielen.

In Wortspielen, Sprachexperimenten und Kreativaufgaben rückt vor allem das Ausprobieren und Phantasieren in den Vordergrund. Dabei sollen lebendige Texte aus der Lebenswelt der Jugendlichen entstehen. Beim Kulturcamp-Abschlussfest am 16. August 2014 ab 15 Uhr haben die jungen Schriftsteller dann Gelegenheit, Ihr Werk bei einem Poetry Slam auf der Bühne vorzutragen.

Schreiben ohne Punkt und Komma beim Kulturrucksack. Foto: Kulturrucksack Minden, Foto Paul Olfermann

Schreiben ohne Punkt und Komma beim Kulturrucksack. Foto: Kulturrucksack Minden, Foto Paul Olfermann

Der Schreib-Workshop findet vom 12. bis zum 14. August 2014 täglich von 10 bis 16 Uhr auf der Festwiese an der Promenade in Arnsberg statt. Die Kosten für den Workshop tragen das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Städte Arnsberg und Meschede im Rahmen des Kulturrucksacks NRW, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine Kursgebühren bezahlen müssen. Darüber hinaus erhalten die Mescheder Jugendlichen ein Tagesticket (Hin- und Rückfahrt) nach Arnsberg, weitere Fahrtkosten sowie Kosten für Verpflegung müssen selbst getragen werden.

Während des Kulturcamps stehen am Mescheder Busbahnhof ab 8 Uhr Busscouts bereit, die die Linie R71 nach Arnsberg begleiten und die Kinder ins Camp bringen. Die Rückkehr ist für 17.40 Uhr am Mescheder Busbahnhof geplant. Anmeldungen für den Schreib-Workshop nimmt Anne Wiegel, Mitarbeiterin der Kreis- und Hochschulstadt Meschede, bis zum 31. Juli 2014 unter Tel. 0291/205-164 entgegen.

Quelle: Stadt Meschede