Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Zur ersten Sitzung im neuen Jahr trifft sich der Vorstand der Sauerländer SPD am 20. Januar 2015 um 19:00 Uhr im Kolpinghaus in Neheim. Als Gast wird der südwestfälische Bundestagsabgeordnete Willi Brase (Sprecher der SPD-Südwestfalen) über die Zukunft der Region nach der Regionale sprechen.

Die Regionale als Förderprogramm der Landesregierung war für die Region Südwestfalen ein voller Erfolg. Jetzt gilt es diesen Prozess fortzuführen und mit neuem Leben zu füllen. Die neue Struktur der Südwestfalenagentur muss daher erweitert werden. „Wir sind die stärkste Industrieregion in NRW. Hier bei uns schlägt heute das industrielle Herz von NRW. Aber: Wir in Südwestfalen können Wirtschaft und noch viel mehr. Und darum braucht die Südwestfalenagentur einen Beirat aus den Reihen der Bürgerinnen und Bürger, aus Vertretern der Kirchen, der Gewerkschaften, der Heimatvereine. Südwestfalen muss für alle Bürgerinnen und Bürger ein Begriff werden. Wir müssen alle im Prozess mitnehmen und ihnen eine Stimme geben.„, so Dirk Wiese (MdB und Vorsitzender der Sauerländer SPD).

Die Sauerländer SPD führt auch künftig ihre Vorstandssitzungen an wechselnden Orten im gesamten Hochsauerland durch.

Aktuelle Informationen stets unter www.hsk-spd.de, www.dirkwiese.de, bei Facebook unter „SPD im Sauerland“ sowie in den heimischen Medien.

Quelle: SPD Unterbezirk Hochsauerlandkreis