Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Sonntag [18. Januar 2015] hielten sich gegen 18:45 Uhr zwei Jugendliche (15 und 17 Jahre alt) am Bahnhof in Meschede auf. Als die beiden gerade in der Unterführung unterwegs waren, näherten sich drei Unbekannte.

Eine dieser Personen hielt den 15-Jährigen fest und forderte Beute. Als dieser die Herausgabe von Wertgegenständen ablehnte, bekam er einen Schlag, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Dann gelang es ihm aber sich loszureißen und er konnte weglaufen. Bereits zuvor war der 17 Jahre alte Jugendliche geflüchtet.

Zwei der Unbekannten folgten ihm und riefen ihm nach. Sie konnten ihn aber nicht mehr einholen. Den drei unbekannten Tätern gelang es somit nicht, Beute an sich zu bringen. Sie flüchteten ebenfalls vom Tatort, nachdem ihre Opfer ihnen entwischt waren. Die Unbekannten konnten lediglich beschrieben werden als zwischen 17 und 20 Jahren alt.

Sie sollen alle etwa 170 Zentimeter groß sein und ein südländischer Erscheinungsbild haben. Einer der Täter trug eine dunkle Jacke. Ein weiterer sprach Deutsch mit Akzent. Zeugen, die Hinweise zu den drei Tätern geben können oder den Tathergang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 0291-90200 mit der Polizei Meschede in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)