Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am frühen Donnerstagmorgen [25. Oktober 2012] meldete gegen 04:20 Uhr ein Zeuge der Polizei in Meschede, dass eine Gruppe von Person zu Fuß in Meschede unterwegs sei und dabei Verkehrszeichen beschädige.

Im Rahmen von sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte dann auch an der Warsteiner Straße eine fünfköpfige Personengruppe angetroffen werden. Einer der jungen Männer (alle zwischen 22 und 28 Jahre alt aus Brilon, Arnsberg, Coesfeld und Düsseldorf) trug zu diesem Zeitpunkt noch einen sogenannten Lübecker Hut (Kegel in den Farben orange und weiß) bei sich. Ein anderer hatte ein Werbeplakat unter dem Arm.

Es stellte sich heraus, dass auf der Strecke zwischen der Stadthalle bis zur Warsteiner Straße Verkehrszeichen beschädigt und herausgerissen worden waren. Auch an der Baustelle im Innenstadtbereich wurden Beschilderungen von der Straße in den Straßengraben geworfen.

Die Höhe des Sachschadens steht bislang noch nicht abschließend fest. Gegen die jungen Männer wird jetzt wegen Diebstahls und Sachbeschädigung ermittelt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis