Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Drei junge Musiker der 58. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates bilden das „Ensemble Aerophonie“: der Trompeter Markus Czieharz aus Hilpoltstein, der Tubist Maximilian Wagner-Shibata aus Karlsruhe und die Freiburger Organistin Annette Fabriz.

Sie spielen am Sonntag [27. Juli 2014] in der Mescheder Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Diese Kirche ist für solche Konzerte besonders geeignet, weil die Bläser und die Organistin vorn im Chorraum spielen, so dass das Publikum die Musiker auch beobachten kann, was bei Orgelkonzerten sonst eher selten ist.

Neben bekannten Werken von Händel, Fasch, Bach und Frescobaldi stehen auch neuere Kompositionen auf dem Mescheder Programm – Anthony Plog, Thierry Escai, Edward Gregson und Petr Eben haben ihre Werke in den letzten Jahrzehnten geschrieben. Diese Kombination von Alt und Neu wird das Konzert besonders interessant machen.

Die jungen Musiker, die diese Werke präsentieren, verfügen bereits über viel Erfahrung: Markus Czieharz war als Trompeter schon in jugendlichem Alter solistisch und in Ensembles erfolgreich. Mehrere Preise bei „Jugend musiziert“ standen am Beginn seiner Laufbahn. Seit 2010 studierte er als Jungstudent in München bei Hannes Läubin, seit 2013 in Karlsruhe bei Reinhold Friedrich.

Das „Ensemble Aerophonie“ (Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler). Foto: Pressebild

Das „Ensemble Aerophonie“ (Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler). Foto: Pressebild

Der Tubist Maximilian Wagner-Shibata stammt aus Freiburg. Er begann mit Trompetenunterricht im Alter von 6 Jahren. Zur Tuba wechselte er im Jahr 2009 und gewann bereits ein Jahr später seinen 1. Wettbewerb. Seit 2011 studiert er in Karlsruhe bei Dirk Hirte.

Annette Fabriz erhielt im Alter von 13 Jahren ihren ersten Orgelunterricht und studiert seit 2008 an der Freiburger Hochschule bei Martin Schmeding. Seit 2011 belegt sie zusätzlich das Fach Klavier. Auch sie gewann schon mehrere Preise und Auszeichnungen, zuletzt 2013 den 2. Preis beim August-Gottfried-Ritter Orgelwettbewerb in Magdeburg. Alle drei Musiker sind seit 2013 Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs und werden somit in der Bundesauswahl gefördert.

Das Konzert am Sonntag [27. Juli 2014] beginnt um 20 Uhr. Karten zum Preis von 8 Euro (erm. 6 Euro) gibt es nur an der Abendkasse. Ausführliche Informationen zu den Konzerten des Orgelsommers finden Interessierte im Mescheder Kulturkalender unter www.meschede.de.

Quelle: Kulurring Meschede e.V.