Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Montag [25. August 2014] kam es in Meschede zu einem Vorfall, an dem zwei Pkw und zwei Fußgänger beteiligt waren. Gegen 22:20 Uhr war ein 20 Jahre alter Autofahrer in seinem Pkw im Bereich Schederweg unterwegs. Mit in dem Wagen saßen drei junge Männer, alle im Alter zwischen 20 und 22 Jahren. In einem Feldweg bemerkten die vier Personen einen zweiten Pkw, der dort parkte. Daraufhin wendete der 20-Jährige nach eigenen Angaben seinen Pkw und fuhr wieder in Richtung Krankenhaus zurück.

Wenig später bemerkten die vier Männer dann, dass der Wagen aus dem Feldweg hinter ihnen herfuhr und offensichtlich versuchte, sie einzuholen. Auf Höhe des Krankenhauses übersah der bis jetzt unbekannte Fahrer des zweiten Pkw eine Querungshilfe für Fußgänger, als er gerade versuchte die jungen Männer zu überholen. Er konnte gerade noch vor der Querungshilfe bremsen und fuhr dann links daran vorbei. Just in diesem Moment sollen sich zwei Fußgänger auf der Querungshilfe befunden haben, die den Schederweg in Richtung Krankenhaus überqueren wollten.

Auf der Beringhauser Straße gelang es dem Fahrer des zweiten Pkw dann, das Auto vor ihm zu überholen. Er stellte sein Fahrzeug quer auf die Straße, so dass der 20-Jährige gezwungen war, anzuhalten. Anschließend stieg der Unbekannte aus, versetzte dem 20-jährigen Fahrer durch das offene Fenster einen Schlag, trat gegen die linke Seite des Pkw und fuhr danach mit seinem Auto davon.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls. Von besonderem Interesse für die Ermittler sind die beiden Fußgänger, die sich auf der Querungshilfe in Höhe des Krankenhauses befunden haben. Zeugen werden gebeten, sich unter 0291-90200 mit der Polizei Meschede in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis