Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Nach zwei Trickdiebstählen an Geldautomaten einer Bank auf der Ruhrstraße in Meschede und einer Bank auf der Bundesstraße in Bestwig konnte die Polizei am Montagvormittag [16. April 2012] in Brilon-Altenbüren vier Tatverdächtige festnehmen.

Der Trickdiebstahl in Meschede ereignete sich gegen 09:30 Uhr. Ein Mann wurde beim Geldabheben von zwei südländisch aussehenden jungen Männern unter Vorhalt von Dokumenten abgelenkt. Als er sich bedrängt fühlte, schubste er die Unbekannten weg. Die beiden flüchteten daraufhin in Richtung Von-Stephan-Straße. Der Mann bemerkte dann, dass das bereits ausgezahlte Geld aus dem Ausgabeschacht verschwunden war.

Der zweite Vorfall in Bestwig ereignete sich gegen 10:10 Uhr. Der modus operandi war hier der gleiche. In diesem Fall schoben sie außerdem einen Bankangestellten, der hinzukam, bei Seite und flüchteten. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei führte schließlich gegen 10:30 Uhr in Altenbüren zum Erfolg. Beamten der Wache Brilon fiel ein Pkw mit spanischer Zulassung auf. Sie konnten den Pkw anhalten.

Bei den Insassen handelte es sich um vier rumänische Staatsangehörige im Alter von 15, 16 und 19 Jahren. Sie sind dringend tatverdächtig, die beiden Taten in Meschede und Bestwig begangen zu haben. Die Kriminalpolizei in Meschede hat die Ermittlungen übernommen, die zurzeit noch andauern. Möglicherweise hat das Quartett noch weitere Taten begangen. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei in Meschede, Tel. 0291-90200, zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK