Print Friendly

Meschede. Zum dritten Mal nach 2011 und 2012 ist Simon Daubhäußer, Organist der Dortmunder Propsteikirche, in diesem Jahr zu Gast beim Mescheder Orgelsommer. Am kommenden Sonntag [03. August 2014] spielt er um 20 Uhr in der prächtigen Eversberger Pfarrkirche St. Johannes.

Daubhäußer studierte Kirchenmusik, Orgel und Gesangspädagogik in Köln. Er war Stipendiat des Ratinger Graduiertenstipendiums für Kirchenmusik und belegte Meisterkurse bei Jean Guillou, Jan Laukvik, Uwe Gronostay und Dieter Kurz. Nach 2 Jahren Tätigkeit als Seelsorgebereichsmusiker in Refrath wirkt er seit 2011 als Dekanatskirchenmusiker an der Propsteikirche Dortmund.

Simon Daubhäußer, Organist der Dortmunder Propsteikirche. Foto: Pressebild / Kulturring Meschede

Simon Daubhäußer, Organist der Dortmunder Propsteikirche. Foto: Pressebild / Kulturring Meschede

Sein Konzert in Eversberg hat er unter die Überschrift gestellt: „Johann Sebastian Bach und seine Söhne im Dialog mit Jehan Alain“. Orgelwerken der Bachfamilie werden jeweils Kompositionen des französischen Komponisten Jehan Alain (1911-1940) gegenüber gestellt.

Die Eversberger Sauer-Orgel in der Pfarrkirche St. Johannes. Foto: Kulturring Meschede

Die Eversberger Sauer-Orgel in der Pfarrkirche St. Johannes. Foto: Kulturring Meschede

Zu diesem interessanten Konzert an der Eversberger Sauer-Orgel mit ihrem Klangfarbenreichtum lädt der Mescheder Kulturring im Rahmen seines Orgelsommers und des „Spirituellen Sommers 2014“ ein. Karten gibt es für 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) im Vorverkauf bei den Mescheder Bürgerbüros (Tel.: 0291/205-136) und an der Abendkasse. Weitere Informationen zum Orgelsommer 2014 im Internet-Kulturkalender unter www.meschede.de.

Quelle: Kulturring Meschede e.V.