Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Spielzeit 2015/2016 geht allmählich ihrem Ende entgegen. Mit einem Orchesterkonzert bietet der Mescheder Kulturring in der Stadthalle noch einmal einen Höhepunkt: Am kommenden Dienstag [28. April 2015] gastiert um 20 Uhr die „Sinfonietta Köln“ im Großen Saal mit einem Programm, das ein wunderschönes Erlebnis verspricht.

Mozarts Divertimento KV 136 ist keine schwere Kost, sondern leichte, unterhaltende Klassik; aus der Romantik erklingt von Schubert das Rondo A-Dur für Violine und Streichorchester; Ravels „Tzigane“ in einer Bearbeitung für Violine und Orchester setzt einen besonderen Akzent, und mit Tschaikowskys Streicherserenade können die Musiker so richtig in Klängen schwelgen.

Sinfonietta Köln. Foto: © Pressebild / Sinfonietta Köln

Sinfonietta Köln. Foto: © Pressebild / Sinfonietta Köln

Das Kammerorchester „Sinfonietta Köln“, gegründet 1984, gehört heute zu den
profiliertesten Ensembles seiner Art. Insbesondere mit Interpretationen der Musik
Mozarts und seiner Zeitgenossen beschreitet das Orchester einen von der Kritik
vielfach beachteten Weg, durch den die Besonderheiten der musikalischen Ästhetik dieser Zeit mit den Bedingungen modernen Instrumentariums und des heutigen Konzertlebens verschmolzen werden.

Die Sinfonietta Köln ist regelmäßig zu Gast bei namhaften Festivals . darunter die Schwetzinger Festspiele, das Mozartfest Würzburg, der Augsburger Mozartsommer, das Flandern Festival, das Ostbelgien Festival und viele andere. Auslandsgastspiele führten das Ensemble unter anderem nach Rom, Neapel, Monte Carlo, Moskau, Shanghai und Hangzhou.

Karten sind zu einem Preis von 20 bis 25 Euro (auch ermäßigte Karten) in den Bürgerbüros der Stadt Meschede, Tel.: 0291/205-136, und an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: Kulturring Meschede e.V.