Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am späten Montagabend [05. März 2012] fiel ein 19-jähriger Autofahrer aus Meschede bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Warsteiner Straße auf, weil er knapp 20 km/h zu schnell unterwegs war.

Er konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass ihm im November 2011 die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Grund für den Entzug war eine nicht durchgeführte Nachschulung wegen einer Geschwindigkeits-überschreitung. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK