Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Mit dem Auftritt des in Meschede bestens bekannten Oliver Steller beschließt die Stadtbücherei Meschede am Samstag [29. August 2015] den diesjährigen „Leseclub Junior“, die Sommerferien-Schmöker-Aktion für Grundschulkinder.

Ab 11 Uhr tritt Oliver Steller dann in der Aula der Schule unter dem Regenbogen in Meschede, Am Rautenschemm mit seinem neuen 5. Kinderprogramm unter dem Titel „Nichts als Worte“ mit Liedern, Gedichten und Zaubereien auf.

Wenn Oliver Steller mit seiner Gitarre Frieda spielt, singt, rappt, zaubert und Quatsch macht, leben Gedichte auf und zeigen, was sie können. Von ihm vorgetragen und gesungen bringen sie Poesie in den Alltag, feiern lyrisch die Lebenslust und wecken Freude an der Sprache.

Foto: © Pressebild

Foto: © Pressebild

Alle Arten von Gedichten werden bespielt – der Abzählreim, die klassische Ballade, der Unsinnsvers, „richtige“ Gedichte genauso wie Zungenbrecher und Drehverwortungen. Spätestens, wenn Steller seine Hits anstimmt, rockt der Saal. Und alle singen mit: Oma und Opa, die Eltern und alle Kinder.

Alle Kinder, die erfolgreich am Leseclub Junior teilgenommen haben, bekommen in der Stadtbücherei eine kostenlose Eintrittskarte, wenn sie ihr Leselogbuch abgeben. Für alle anderen beträgt der Eintrittspreis 3 Euro.

Im Anschluss an das Programm bekommen die erfolgreichen Leseclub-Kinder, die in den Sommerferien mindestens drei Bücher gelesen haben, eine tolle Urkunde. Dank der freundlichen Unterstützung der Mescheder Buchhandlungen Abteiladen, CAB, Linhoff und Wortreich werden außerdem noch zahlreiche Buchpreise unter den anwesenden Kindern verlost.

Quelle: Stadt Meschede