Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Berlin. „Die Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren ist nicht geschenkt, sondern verdient“, stellt der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese anlässlich des in dieser Woche gefassten Kabinettsbeschlusses zur Leistungsverbesserungen in der Rentenversicherung klar und ergänzt:

Wer 45 Jahre eingezahlt hat, hat seinen Beitrag zur Allgemeinheit geleistet und kann deshalb verdient in den Ruhestand gehen. Das ist uns Sozialdemokraten extrem wichtig, und war deshalb auch nicht verhandelbarer Punkt in den Koalitionsgesprächen mit CDU und CSU. Anerkennung für gebrachte Leistung und gerechter Lohn für gute Arbeit, das sind die Eckpfeiler des Rentenpakets und unserer Politik. Damit sorgen wir Sozialdemokraten dafür, dass es gerechter zugeht in Deutschland und vor allem dafür, dass es den Menschen in unserem Land deutlich besser geht!

Dirk Wiese. Foto: (c) Wahlkreisbüro Meschede

Dirk Wiese. Foto: (c) Wahlkreisbüro Meschede

Außerdem begrüßt der Sauerländer Bundestagsabgeordnete die im Rentenpaket von Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles vorangetriebene Schließung einer Gerechtigkeitslücke bei der Mütterrente, die Erhöhung der Renten bei Erwerbsminderung und die Angleichung des Reha-Budgets an die demographische Entwicklung.

Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zeigen wir, dass wir Wort halten und die Menschen sich auf unsere Wahlversprechen verlassen können“, so Dirk Wiese abschließend.

Quelle: Dirk Wiese MdB – Wahlkreisbüro Meschede