Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Zügiger als geplant gehen die Abbrucharbeiten an den „Resten“ des Hennedeckels voran: Nachdem die Arbeiten im nördlichen Bereich des Winziger Platzes beendet sind, „wandert“ die Baustelle weiter in den südlichen Abschnitt zwischen dem Gebäude Foto Kleinsorge und der Zeughausstraße.

Das hat auch Auswirkungen für die Verkehrsführung: Zunächst wird am Mittwoch und Donnerstag [19. und 20. September 2012] der südliche Bereich des Winziger Platzes zwischen Foto Kleinsorge und der Zeughausstraße gesperrt. An diesen beiden Tagen kann der Winziger Platz von der Fritz-Honsel-Straße aus erreicht werden – von dort wird der Verkehr über die Von-Stephan-Straße durch die Alte Henne wieder zurück auf die Fritz-Honsel-Straße geführt. Eine Einfahrt in die Alte Henne von der Fritz-Honsel-Straße aus ist dann nicht mehr möglich. Ebenfalls wird am Mittwoch [19. September 2012] die Brücke Zeughausstraße freigegeben – dann kann auch wieder von der Beringhauser Straße aus in die Gutenbergstraße eingefahren werden.

Ab Freitag [21. September 2012] bleibt dann der Winziger Platz für mehrere Wochen zwischen dem Finanzamt sowie der Einfahrt Mittelgasse komplett gesperrt. Der Autoverkehr kann dann von der Fritz-Honsel-Straße aus wieder in die Alte Henne einfahren. Von dort aus geht es weiter über die Mittelgasse bis zum Winziger Platz. Hier ist ausschließlich Rechtsabbiegen möglich; anschließend kann der Verkehr entweder in die Zeughausstraße oder in die Gutenbergstraße abfließen.

Die Stadt Meschede bittet alle Autofahrer in dieser Zeit um erhöhte Aufmerksamkeit. Die Beschilderung wird auf die jeweils aktuellen Verkehrsregelungen hinweisen. Zudem bittet die Stadt Meschede alle Verkehrsteilnehmer sowie alle Anwohner für Lärmbelästigungen und andere Einschränkungen, die sich nicht immer vollständig vermeiden lassen, um Verständnis.

Quelle: Stadt Meschede