Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Bürgerschaftliches Engagement für Meschede steht im Zentrum der „Mescheder Stadtgespräche“ – auch im sportlichen Bereich. So möchte der KreisSportBund im Rahmen der Projekte „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ und „Bewegt GESUND bleiben in NRW“ bei den nächsten „Mescheder Stadtge-sprächen“ am Mittwoch [25. September 2013] der Projektwerkstatt „Sport“ neues Leben einhauchen und gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern wirksame Handlungsansätze in Sachen „bewegtes Meschede“ entwickeln.

Doch auch die anderen Projektwerkstätten sind weiterhin sehr aktiv: So steht der „Tag der Nachbarschaften“ am 21. September 2013 kurz bevor, der hoffentlich die gesamte Kernstadt und alle Ortsteile vor die Haustür treiben wird. Sicherlich wird zu diesem Anlass auch eine ganze Menge „Mescheder Trinkwasser“ konsumiert, für das die gleichnamige Projektwerkstatt kräftig die Werbetrommel rührt oder Fairtrade-Produkte, ganz im Sinne der Projektwerkstatt „Faire Stadt“. Auch die Gruppe „Vielfalt – Miteinander leben“ plant bereits ein ganzes Jahr voller „Internationaler Treffen“ sowie ein „Integrationslotsen-Projekt“, während die Werkstatt „Vernetzung Stadt – Wirtschaft – Fachhochschule“ Meschede noch attraktiver für Studierende machen möchte.

Offizielles Logo. Foto/Grafik: Lokales Bündnis für Familie in Meschede

Offizielles Logo. Foto/Grafik: Lokales Bündnis für Familie in Meschede

Wer Lust hat, sich für Meschede zu engagieren, ist daher herzlich eingeladen zu den „Mescheder Stadtgesprächen“ am Mittwoch [25. September 2013] um 18 Uhr in die Fachhochschule Südwestfalen (Lindenstraße 53, Raum 1.1.2). Ein Einstieg in eine der Projektwerkstätten ist jederzeit möglich, neue Ideen sind stets willkommen. Bei Rückfragen steht Gisela Bartsch unter Tel. 0291/205-166 zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Lokales Bündnis für Familie in Meschede