Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Der Pianist Christoph Soldan war schon häufig zu Gast beim Mescheder Kulturring – mit reinen Klavierabenden, aber auch mit Programmen, in denen sich Literatur und Musik abwechselten, etwa mit einem Abend über Robert Schumann. „Es begab sich aber zu der Zeit“ ist das Lesekonzert am Donnerstag [17. Dezember 2015] um 20 Uhr überschrieben, in dem Soldan wieder gemeinsam mit den Schlesischen Kammersolisten in den kleinen Saal der Stadthalle kommnt.

Texte aus der Bibel, von Waggerl, Kästner, Mozart und Rilke wechseln sich ab mit Musik von Schumann, Fanny Hensel, Haydn Mozart, aber auch von Arvo Pärt und Astor Piazzolla.

Foto: © Christoph Soldan

Foto: © Christoph Soldan

Soldan, der in Dörzbach an der Jagst ein eigenes Theater betreibt, erinnert mit wundervoller Musik und ausgewählten Texten an den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes und lässt auf diese Weise eine zutiefst weihnachtliche Stimmung entstehen, die die Zuhörer mit nach Hause nehmen.

Karten gibt es für 20 Euro (ermäßigte Karten sind auch verfügbar) in den Bürgerbüros der Stadt Meschede 0291/205-136 und an der Abendkasse.

Quelle: Kulturring Meschede e.V.