Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Sich selbst und die eigene Stadt mit ganz anderen Augen erleben – das können Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren beim Kulturrucksack-Projekt „Löcherstopfen“ der Tanzetage Meschede.

Wir setzen Meschede mit unseren Körpern in Szene, schlingen uns um Pfeiler, füllen Maueröffnungen und Fensterlaibungen“, erklärt Kirsten Röllecke, Leiterin der Tanzetage: „Ob gerade, krumm, eckig oder verknotet – wir sind da ganz flexibel.

Wichtig: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmerinnen müssen komplett in einer Farbe gekleidet sein (nicht schwarz oder weiß), inklusive Mütze oder Kapuzenpulli. Das Ergebnis: viele Fotos und vielleicht sogar eine Ausstellung.

Das Projekt „Löcherstopfen“ startet am Samstag [02. Juli 2016] um 9 Uhr in der Tanzetage Meschede. Gefördert wird die Aktion im Rahmen des Kulturrucksacks NRW vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie den Städten Meschede und Arnsberg, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer keine Teilnahmegebühren bezahlen müssen. Anmeldungen nimmt die Tanzetage unter Tel. 0291-8111 entgegen.

Quelle: Stadt Meschede