Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Engel, Sterne und kleine Tannenbäumchen schmücken den Weihnachtsbaum vor dem Sitzungssaal des Mescheder Rathauses. Aufgehängt wurden sie jetzt von den Kulturstrolchen der Luziaschule Berge – sie hatten den bunten Weihnachtsschmuck zuvor im Unterricht gebastelt und anschließend dem Team des Mescheder Rathauses geschenkt. Da war es natürlich auch für Bürgermeister Christoph Weber Ehrensache, die kleinen Rathaus-Besucher beim Schmücken des Baums zu unterstützen.

Grundgedanke des „Kulturstrolche-Projektes“: Jedes Schulkind soll während seiner Grundschulzeit möglichst viele kulturelle Bereiche vor Ort kennenlernen. So haben die Kulturstrolche in diesem Jahr die Mescheder Stadthalle besucht, bei der Musikschule Hochsauerlandkreis Instrumente ausprobiert, das Heimatmuseum Eversberg erkundet, in der Keramikwerkstatt „Peeks Pötte“ eine Töpferscheibe in Aktion erlebt und in der Villa KünstlerBunt Vögel aus Ton getöpfert. Auch beim Basteln des Weihnachtsschmucks waren die Kulturstrolche kreativ – Besucher des Sitzungssaals im Mescheder Rathaus können das Ergebnis nun bis zu den Festtagen bewundern.

Die Kulturstrolche der Luziaschule Berge haben jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Weber den Weihnachtsbaum im Mescheder Rathaus geschmückt. Foto: © Stadt Meschede

Die Kulturstrolche der Luziaschule Berge haben jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Weber den Weihnachtsbaum im Mescheder Rathaus geschmückt. Foto: © Stadt Meschede

Das Kulturstrolche-Projekt wurde vom Dezernat für Bildung, Familie, Jugend, Kultur und Sport der Stadt Münster konzipiert und ins Leben gerufen. Eine Förderung erfolgt durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh aus Mitteln des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. In Meschede wird das Projekt vom Kulturamt der Stadt koordiniert. Mehr Informationen erhalten Interessierte bei der Stadtverwaltung unter Tel. 0291/205164.

Quelle: Stadt Meschede