Print Friendly

Meschede. Begeistert war das Mescheder Publikum im Jahr 2007 beim Auftritt des noch unbekannten jungen Pianisten Benjamin Moser beim Kulturring Meschede. Im Rahmen der „Bundesauswahl Konzerte junger Künstler“ spielte er damals zusammen mit dem inzwischen hoch angesehen Cellisten Nicolas Altstadt.

Die gleiche steile Kariereentwicklung gibt es auch bei Benjamin Moser: Wenn man schaut, wo er im letzten Jahr weltweit aufgetreten ist, weiß man, dass er eine Weltkarriere begonnen hat. New York, London, Osaka, Kemerowo in Sibirien und andere große Städte stehen auf der langen Liste ebenso wie viele Europäische Konzertsäle.

Pianist Benjamin Moser. Foto: © Benjamin Moser

Pianist Benjamin Moser. Foto: © Benjamin Moser

Bereits im Jahr seines ersten Mescheder Konzertes gewann er in Ney York den 1. Preis beim Wettbewerb „Young Concert Artists“, seitdem ist er weltweit unterwegs mit Soloabenden und Konzerten mit großen Orchestern wie z. B. dem London Philhamonic Orchestra und den Münchner Symphonikern.

Der Gewinner des hochangesehenen Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs kommt am Dienstag [23. Februar 2016] um 20 Uhr in den Kleinen Saal der Mescheder Stadthalle zum einem Klavierabend mit Werken von Debussy, Ravel, Grieg, Skrjabin und Pokofiew.

Karten gibt es für 17 Euro und ermäßigte im Vorverkauf in den Bürgerbüros der Stadt Meschede (0291 / 205-136) und an der Abendkasse.

Quelle: Kulturring Meschede