Print Friendly

Meschede. Wie alle zwei Jahre steht das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach im Mittelpunkt des Konzertes, das die Ensembles der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland unter der Leitung von Gerd Weimar in der Abtei Königsmünster als Einstimmung in das letzte Woche vor dem Fest anbieten.

Wie jedes Mal beginnt das Konzert am kommenden Sonntag [14. Dezember 2014] um 17 Uhr mit den Paukenschlägen der Eröffnungskantate „Jauchzet, frohlocket“ des Oratoriums. Bach hat aber noch weitere Kantaten zum 1. Feiertag geschrieben, daher folgen in diesem Jahr die Kantaten Nr. 91 „Gelobet seist du, Jesu Christ“ und Nr. 110 „Unser Mund sei voll Lachens“; den Abschluss bietet Bachs großartiges „Magnificat“.

In der Kantate „Gelobet seist du, Jesu Christ“ (1724) verarbeitet Bach die sieben Strophen des Lutherliedes mal prunkvoll, mal an die Hirtenszene erinnernd – die Armut und Unvollkommenheit des Menschseins steht neben Himmelsschätzen und Engelsherrlichkeiten.

Impression vom letzten Weihnachtskonzert in der Abtei. Foto: Stiftung Kirchenmusik im Sauerland

Impression vom letzten Weihnachtskonzert in der Abtei. Foto: Stiftung Kirchenmusik im Sauerland

Im riesigen Eingangschor von „Unser Mund sei voll Lachens“ (1725) ist der Einzug Christi in die Welt als Einzug des Herrschers deutlich hörbar, eingeleitet von einer allseits bekannten Musik Bachs, der Ouvertüre aus der Orchestersuite D-Dur.

In diesem Jahr wirken beim Weihnachtskonzert wieder mit die Ensembles der Stiftung: der große Projektchor, der Südwestfälische Kammerchor und der Kinder- und Jugenchor VokalTotal, dazu der Arnsberger Oratorienchor. Auch die Camerata instrumentale Siegen ist in Meschede seit vielen Jahren ein Begriff. In diesem Jahr wirken als Solisten mit Jessica Jans und Jette Sauerwald, Sopran, Anne-Kristin Zschunke, Alt, Wolfgang Klose, Tenor, und der Bassist Sebastian Klein – ein wirklich hochkarätiges Ensemble.

Der Mescheder Kulturring lädt zu diesem festlichen Abend herzlich ein; es wird darauf hingewiesen, dass auf dem Gelände der Abtei selbst nur beschränkte Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Es steht nur noch ein kleines Kartenkontingent zur Verfügung! Karten gibt es im Vorverkauf bzw. Reservierung für 25 Euro bei den Bürgerbüros der Stadt Meschede (0291/205-136) und bis Donnerstag [11. Dezember 2014] im Buchladen der Abtei (hier keine Reservierungen).

Quelle: Kulturring Meschede e.V.