Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Seit den 50-er Jahren werden in der Abtei Königsmünster eigener Saft und Apfelwein hergestellt. Schon früh wollten die Mönche des Klosters ein eigenes, gesundes Getränk produzieren. Und damit zugleich die vielen Äpfel auf dem Gelände der Abtei verwerten.

Bald schon brachten auch Menschen von außerhalb ihre Äpfel in die Abtei und nahmen in Flaschen den naturreinen Apfelsaft wieder mit. Das Pressen auf dem Gerät aus den 50er-Jahren bedurfte – ebenso wie das Abfüllen, das Spülen der Flaschen etc.- immens viel Handarbeit. Ab diesem Jahr haben sich die Mönche entschlossen, neue Wege zu gehen.

Familie Milke an der neuen Presse. Foto: © Abtei Königsmünster

Familie Milke an der neuen Presse. Foto: © Abtei Königsmünster

Florian Milke aus Bad Sassendorf studiert an der Fachhochschule in Meschede. Durch die katholische Hochschulgemeinde an der FH besteht schon lange ein guter Kontakt zu ihm, der sich nun zusammen mit seinen beiden Brüdern im Bereich des mobilen Obstpressens engagiert. In Florian Milke wurde damit ein innovativer Partner gefunden, der der Abtei hilft, die bisherigen, durch veraltete Techniken beschwerlichen Arbeitsabläufe zu vereinfachen und zugleich auch hygienisch sicherer zu machen. Florian Milke arbeitet mit einer modernen und leistungsstarken Saftpresse und wird ab dieser Mostsaison in der Abtei Königsmünster am Klosterberg die klostereigenen Äpfel pressen. Ebenso alle Äpfel, die zum Pressen wie bisher in die Abtei gebracht werden.

Neu wird sein, dass neben der Abfüllung in Flaschen jetzt auch die Möglichkeit besteht, den pasteurisierten Apfelsaft in ein modernes „Bag-in-Box“ System abzufüllen. Hierbei handelt es sich um einem Karton aus recycelter Pappe mit einem 5-Liter-Beutel, der einen Zapfhahn als Auslauf hat. Der Saft ist in dieser Verpackung 2 Jahre haltbar. Wenn die Packung angebrochen ist, sollte der Saft innerhalb von 8 Wochen aufgebraucht werden.

Foto: © Abtei Königsmünster

Foto: © Abtei Königsmünster

Wie funktioniert das Mosten in diesem Jahr am Klosterberg?

An den folgenden Press-Terminen können von 9 bis 16 Uhr Äpfel zum Pressen gebracht und der fertig abgefüllte Saft direkt mitgenommen werden:

  • 12. und 13.September 2014
  • 19. und 20.September 2014
  • 04. Oktober 2014
  • 10. und 11. Oktober 2014
  • 17. und 18. Oktober 2014
  • 24. und 25. Oktober 2014

Wer nur Äpfel abgeben möchte, um dann an einem der oben genannten Termine den Saft in Empfang zu nehmen, kann vom 08. September 2014 an jeweils montags bis donnerstags die Äpfel zwischen 14 und 17 Uhr an der Klostermosterei abgeben. Mit dem letzten Press-Termin endet die Mostsaison. Danach können keine Äpfel mehr gebracht werden, ebenso sollten Sie Ihren Saft bis dahin in Empfang genommen haben.

10 Kilogramm Äpfel ergeben ca. 5 Liter Saft, der gegen eine Gebühr sofort mitgenommen werden kann:

  • Bag-in-Box (5 Liter) – 5,90 Euro
  • Flasche (1 Liter) – 1,90 Euro inkl. Pfand für Flasche (0,15 Euro) und Kappe (0,25 Euro)

Quelle: Benediktinerabtei Königsmünster