Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Mescheder Innenstadt gehört am Samstag, 8. Juni, nicht dem Autoverkehr, sondern den kleinen und großen Sportlern: Im Stadtzentrum finden dann unter dem Motto „In Meschede läuft’s“ von 11 bis gegen 13 Uhr der Volksbank-Firmenlauf sowie von 13 bis gegen 15 Uhr der Sparkassen-Schülerlauf statt. Für Autofahrer ergeben sich deshalb an diesem Tag einige Veränderungen.

So ist die abknickende Vorfahrt an der Einmündung Zeughausstraße/Beringhauser Straße/Mühlenweg ab 10.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Auf der Fritz-Honsel-Straße ist zwischen Ruhrbrücke und der Einmündung Alte Henne eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet. Winkerposten zeigen an, welche Richtung fahren darf und welche warten muss. An den Stellen, an denen Fußgänger den Lauf-Parcours kreuzen, sind Streckenposten eingesetzt, damit sich Passanten und Sportler nicht „in die Quere kommen“. Im Rebell gilt auf dem Teilstück zwischen Franz-Stahlmecke-Platz und Stiftsstraße ebenfalls eine einspurige Verkehrsführung. Auch die Parkplätze im Rathausumfeld stehen aufgrund der Laufveranstaltung nicht zur Verfügung.

Die Stadt Meschede bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis – und um gegenseitige Rücksichtnahme, damit die Läufe für Sportler wie Zuschauer zu einer „runden Sache“ werden.

Quelle: Stadt Meschede