Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Ein Diensthundeführer der Polizei Hochsauerlandkreis war am Sonntagabend [01. November 2015] um kurz nach 21:00 Uhr mit seiner Hündin „Pepper“ in der Fußgängerzone in Meschede unterwegs. Als er gerade einen Mann kontrollierte und bei diesem illegale Betäubungsmittel gefunden hatte, drehte sich dieser um und rannte unvermittelt weg.

Der Polizist verfolgte dem Mann und setzte seinen Diensthund ein, um den Flüchtenden zu stellen. Pepper schnitt dem Mann den Weg ab, so dass diesem nur die Wahl blieb sich zu stellen oder in einem Restaurant im Bereich der Kolpingstraße zu verschwinden. Allerdings nützte ihm dies nichts. Er konnte in den Toilettenanlagen des Restaurants gefunden und vorläufig festgenommen werden.

Mit den jetzt festgestellten Personalien stellte sich auch schnell der Grund der Flucht heraus: Gegen den 28 Jahre alten Mann besteht ein Haftbefehl, der jetzt vollstreckt werden konnte. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)