Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es in der letzten Woche in Meschede-Berge zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Hund schwer verletzt wurde. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag [04./05. Juni 2014] war ein Mann gegen Mitternacht mit seinem Jack Russel Terrier an der Olper Straße in Berge unterwegs.

Auf Höhe einer Bushaltestelle im Bereich der Straße Zum Windfeld wollte der nicht angeleinte Hund die Straße überqueren. Sein Herrchen rief ihn zurück, jedoch befand sich der Hund zum Teil noch auf der Straße. In diesem Moment befuhr ein Auto die Straße und es kam zum Unfall mit dem Hund. Der Hundebesitzer hatte noch versucht zu dem Tier zu laufen und es von der Fahrbahn zu holen, er kam jedoch leider zu spät.

Der Terrier wurde bei der Kollision schwer verletzt, er befindet sich aktuell in tierärztlicher Behandlung. Der Fahrer des Pkw, es soll sich um einen schwarzen Opel Astra mit Kennzeichen aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) handeln, fuhr nach dem Unfall weiter, ohne anzuhalten. Dieser Pkw soll regelmäßig zwischen Mitternacht und 01:00 Uhr auf der Straße unterwegs sein. Sachdienliche Hinweise zu dem Pkw sowie dessen Fahrer bitte an die Polizei Meschede unter 0291-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis