Print Friendly, PDF & Email

Meschede/Eversberg. Das Regionale-Präsentationsjahr schreitet weiter voran in der Stadt Meschede. Am Samstag [07. September 2013] werden mit dem HartwittenMarkt der neugestaltete Marktplatz und das Kultur- und Bürgerzentrum Markes Haus offiziell in Eversberg eröffnet.

Dabei dreht sich in der Bergstadt von 13 bis 18 Uhr alles um die „harte Witte“ – eine alte Kartoffelsorte. Um 13 Uhr beginnt der offizielle Veranstaltungsteil mit einem Podiums-gespräch zum Thema „Kunst und Kultur in Markes Haus – Bürger machen Stadt“. Rund um den Marktplatz wird ein buntes Markttreiben stattfinden mit kulinarischen Köstlichkeiten. Ab 14 Uhr werden auf dem August-Pieper-Platz acht Teilnehmer bei einer Live-Koch-Show ihr Lieblingskartoffelrezept einer Jury präsentieren. Die Showküche wird extra für den HartwittenMarkt eingerichtet und mit Profiequipment der Firma Gefu aus Sundern sowie Berndes aus Arnsberg ausgestattet.

Kartoffelmarkt, Live-Koch-Show und mittelalterliche Klänge. Foto: Stadtmarketing Meschede e.V

Kartoffelmarkt, Live-Koch-Show und mittelalterliche Klänge. Foto: Stadtmarketing Meschede e.V

Gegen 18 Uhr wird feststehen, aus welcher südwestfälischen Stadt das beste Kartoffel-rezept kommt. Mit dabei sind Vertreter aus Werl, Meschede, Wilnsdorf, Schmallenberg, Soest, Eversberg, Marsberg und aus Bad Laasphe. In Markes Haus werden Kunstwerke der Villa KünstlerBunt ausgestellt und eine Kartoffeldruckaktion für Kinder stattfinden. Ebenfalls sind die historischen Stadtkerne in Südwestfalen mit Marktständen vertreten. Ein musikalisches Highlight wird die mittelalterliche Spielgruppe „Federschrey“ mit historischen Musikstücken bis zu deftigen Tavernenliedern bieten.

Die Verantwortlichen in Eversberg, das Stadtmarketing und die Stadt Meschede sowie alle Beteiligten des Projektes „Märkte in Südwestfalen – Miteinander Handeln“ freuen sich auf viele Besucher aus ganz Südwestfalen. Weitere Informationen und der Programmablauf sind im Internet unter www.eversberg.de und www.stadtmarketing-meschede.de zu finden.

Quelle: Stadtmarketing Meschede e.V.