Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Gegen den Frust schwingen sie lustvoll die kabarettistische Keule und verleihen dem politischen Einheitsbrei dank scharfer Zunge ordentlich Würze. Mit gewohnt gewitzter Kochkunst serviert die Leipziger Pfeffermühle am Freitag, 14. Januar 2011, in der Mescheder Stadthalle um 20 Uhr die dicksten Brocken aus Politik und Gesellschaft: „Frust oder Keule“ schmeckt nach gepfefferter Satire.

Im neuen Programm verfeinern die Kabarettisten auf Einladung des Kulturrings Meschede dünne Koalitionsbrühe mit satirischer Sauce, die selbst dem oppositionell verwässerten Ketchup dank bissiger Ironie Geschmack verleiht. Dann noch etwas Würze dazu: Fertig ist die saftige Mahlzeit, bei der das Leipziger Ensemble garantiert nichts anbrennen lässt.

Die Leipziger Pfeffermühle tischt in der Stadthalle dicke Brocken auf. Foto: Pressefoto

Dabei tischt man bei der Pfeffermühle mindestens so heiß auf, wie gekocht wird. Damit die gepfefferte Kost nicht auf den Magen schlägt, werden die Lachmuskeln nebenbei gut trainiert. Na dann: Prost Mahlzeit und Guten Appetit!

Karten für den Kabarett-Abend kosten 21,50 bis 25 Euro (auch ermäßigte Karten) und sind in den Vorverkaufsstellen der Mescheder Bürgerbüros (Tel.: 0291/205-136) und an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: Kulturring Meschede e.V.