Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Bestwig (ots). Am 29. Dezember 2016 stieg um 12.10 Uhr eine 78-jährige Frau aus dem Zug aus Hagen am Mescheder Bahnhof aus. Hierbei wurde ihr die Geldbörse entwendet. Mit der Debitkarte wurde nur wenige Minuten später Geld in einem Bestwiger Geldinstitut abgehoben. Die Polizei sucht nun nach der Täterin und einer Zeugin.

In dem geklauten Portemonnaie befand sich unter anderem die Debitkarte der Geschädigten. Mit dieser Karte hob eine bislang unbekannte Frau am selben Tag um 12.27 Uhr einen hohen Betrag vom Konto der Seniorin ab. Die Täterin konnte durch die Überwachungskamera eines Geldinstituts an der Bundesstraße in Bestwig aufgezeichnet werden. Die Bilder sind per Beschluss durch das Amtsgericht Arnsberg zur Öffentlichkeitsfahndung freigeben.

Wer kennt diese Frauen? Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)

Wer kennt diese Frauen? Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)

Die Frau ist verschleiert, aber sehr auffällig in ihrem Auftreten. Beschreibung: Stabile Figur, etwa 25 bis 30 Jahre alt, südosteuropäisches Erscheinungsbild, dunkele Augen, verschleiert mit einem Kopftuch, blaue Jeans, auffällige weiß-schwarz-pinke Nike Schuhe.

Neben der Geldabheberin befindet sich eine zweite, unverschleierte Frau auf den Bildern. Bei der Frau handelt es sich um eine Zeugin. Die Zeugin ist ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt und besitzt auch ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Sie trägt schwarze Stiefel und eine schwarze Hose. Die dunkle Jacke ist mit einem Pelz am Kapuzenrand abgesetzt. Um den Kopf trägt sie ein sogenanntes Palästinensertuch.

Wer erkennt die Täterin oder die Zeugin? Wer kann weitere Hinweise geben, die zur Identifizierung der beiden Frauen führen? Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter 0291-90200 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (ots)
Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)