Print Friendly, PDF & Email

Meschede. „Mescheder Blütenzauber“ – die Blumenmischung trägt ihren Namen zu Recht: Tausende von bunten Frühlingsblühern hatten die Kreis- und Hochschulstadt in diesem Frühjahr in ein buntes Blumenmeer verwandelt – Einheimische und Gäste waren begeistert. Jetzt haben die Bürgerinnen und Bürger sogar die Möglichkeit, sich den „Mescheder Blütenzauber“ in den eigenen Garten zu holen.

Die Stadt Meschede macht ihr Versprechen aus dem Frühjahr wahr und bietet diese spezielle Blumenmischung Interessierten zum Kauf an. Sie enthält – passend zu den „Mescheder Farben“ – Tulpen, Hyazinthen, Muscari und Krokusse. „Es handelt sich dabei um Zwiebeln in erstklassiger Qualität, die über viele Jahre Farbe in den heimischen Garten bringen“, weiß Marc Böhm. Der Leiter des Integrierten Bau- und Betriebshofes (IBB) hat durch die Bank positive Erfahrungen mit dem Blumenmischung der niederländischen Firma VerVer Export gemacht – im kommenden Jahr könnte der Einsatz des „Mescheder Blütenzaubers“ sogar noch ausgeweitet werden.

Im Frühjahr begeisterte der „Mescheder Frühlingszauber“ Bewohner und Gäste der Kreis- und Hochschulstadt - jetzt können Interessierte die Blumenmischung für den eigenen Garten kaufen. Foto: Stadt Meschede

Im Frühjahr begeisterte der „Mescheder Frühlingszauber“ Bewohner und Gäste der Kreis- und Hochschulstadt – jetzt können Interessierte die Blumenmischung für den eigenen Garten kaufen. Foto: Stadt Meschede

Allerdings: Um entsprechende Planungen auch umsetzen zu können, ist finanzielle Unterstützung notwendig – zum Beispiel von Unternehmen, Organisationen, Vereinen, aber auch interessierten Privatpersonen. Marc Böhm: „Dies wäre eine Investition in Erscheinungsbild und Lebensqualität unserer Stadt.“ Interessierte, die dieses Konzept nach vorn bringen möchten, können sich direkt mit dem Integrierten Bau- und Betriebshof in Verbindung setzen.

Interessierte, die den „Mescheder Frühlingszauber“ zum Selberpflanzen erwerben möchten, haben in der Zeit von Montag [22. September 2014] bis Freitag [10. Oktober 2014] im Bürgerbüro des Mescheder Rathauses Gelegenheit dazu. Ein Beutel mit 50 Blumenzwiebeln kostet 10 Euro. Gepflanzt werden können die Blumenzwiebeln dann bis etwa Mitte Oktober im heimischen Garten – damit dort dann nach Ende des Winters der „Mescheder Frühlingszauber“ seine volle Wirkung entfalten kann.

Quelle: Stadt Meschede