Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Was tun, wenn’s brennt? Der Städtische Kindergarten Wallen hat jetzt ein Großprojekt zum Thema „Feuerwehr“ durchgeführt. Wichtigste Übung war die Evakuierung des Hauses im Notfall.

Oberbrandmeister Sascha Hedler, zuständiger Brandschutzbeauftragter für Kindergärten, und Löschgruppenführer Michael Stratmann von der Freiwilligen Feuerwehr Wallen haben zuerst die Erzieherinnen geschult und später auch Übungen der Kinder beobachtet. Alle Kinder haben sehr viel über die Aufgaben der Feuerwehr erfahren, haben zum Thema gesungen und gebastelt und was den Erzieherinnen am Wichtigsten ist: Die Mitarbeiterinnen, aber auch alle Kinder wissen nun, was im Ernstfall zu tun ist. In regelmäßigen Abständen wird das Erlernte auch weiterhin ganz angstfrei geprobt. Alle sind sich einig: Dieses Projekt war sehr wichtig, vielleicht lebensrettend und hat allen

Kinder und Erzieherinnen zum Thema Brandschutz geschult. Foto: Stadt Meschede

Kinder und Erzieherinnen zum Thema Brandschutz geschult. Foto: Stadt Meschede

Beteiligten Spaß gemacht. Der Städtische Kindergarten Wallen dankt besonders der Freiwilligen Feuerwehr Wallen, die seit vielen Jahren ein zuverlässiger Ansprechpartner ist.

Quelle: Stadt Meschede