Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Am vergangenen Sonntag [11. Mai 2014] hat in der Abtei Königsmünster Br. Justus Niehaus OSB eine Feierliche Profess abgelegt. Damit band er sich für immer an die Gemeinschaft der Mönche.

Neben den Mönchen waren viele Menschen gekommen, die einen Teil der Lebensgeschichte von Michael Niehaus, so sein Name vor der Klosterzeit, begleitet haben. Neben seinen Eltern und der Familie waren es Freunde und Bekannte aus dem Heimatort Bad Sassendorf, aus den Studienjahren in Weimar und Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus beiden Orten. Mit dem Banner in der Kirche zeigten sie, dass sie „Flipper“ (so sein pfadfinderischer Name) weiterhin verbunden sind. Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder.

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

P. Isaak Grünberger OSB aus dem Priorat Damme im Oldenburger Land hielt die Festpredigt. Er kennt Br. Justus seit der gemeinsamen Zeit des „Mission Exposure“ in Südkorea. In seiner Predigt zeigte er auf, was es konkret bedeutet, Jesus zu folgen. „Steh da – und staune!“ war seine Aufforderung an Br. Justus hinsichtlich der eigenen Begabungen, der Vielfalt der Gemeinschaft aber auch der Möglichkeiten, die das Evangelium bieten will.

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

Hell und klar klang das „ICH BIN BEREIT“ von Br. Justus auf die Fragen zur Bereitschaft zum Mönchsleben durch Abt Aloysius. Dreimal sang er danach – stehend und knieend – das „Suscipe“: „Nimm mich an, o Herr, nach Deinem Wort, und ich werde leben. Lass mich in meiner Hoffnung nicht scheitern!“ Dann lag er ausgestreckt auf den Boden der Abteikirche – inmitten der Brüder, die im Kreis um ihn standen und für ihn beteten. Nach der Bekleidung mit der Kukulle, dem traditionellen Mönchsgewand, hießen die Mönche Br. Justus mit dem Friedensgruß in ihrer Mitte willkommen.

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

Foto: Benediktinerabtei Königsmünster

Br. Justus ist in der Abtei im Team der Öffentlichkeitsarbeit tätig und als Architekt unterstützt er den Baubeauftragten der Abtei – neben vielen anderen Aufgaben … Wie ihn wie für alle Mönche gilt, was P. Isaak in seiner Predigt sagte: „Die Profess ist der Anfang; der Weg geht weiter!“

Quelle: Benediktinerabtei Königsmünster