Print Friendly, PDF & Email

Meschede. In der Abtei Königsmünster gibt es in diesem Jahr viel zu feiern. In diesen Tagen ist es 25 Jahre her, seit die Handweberei der Abtei ihren Betrieb aufgenommen hat. Geleitet wird sie von Br. Alexander Aust OSB. 1963 geboren, trat er 1984 in die Abtei ein. Zuvor hatte eine Ausbildung zum technischen Zeichner, Maschinenbau, absolviert. Von 1986 bis 1989 machte er seine Ausbildung zum Handweber bei den Schwestern vom kostbarem Blut, Paderborn-Neuenbeken. Seine Lehrmeisterin war Schwester Maria-Klara Kauke CPS.

Nachdem er 1989 seine Gesellenprüfung in Bielefeld abgelegt hatte, begann er mit dem Aufbau der Handweberei der Abtei Königsmünster, die im Sommer eröffnete. 1996 legte er seine Meisterprüfung in Hannover und Arnsberg ab. Von 1995 bis 1996 war er zudem Berufsschullehrer an der Textilberufsschule in Bielefeld.

In der Handweberei der Abtei Königsmünster werden hauptsächlich Stoffe für „Paramente“ gewebt; es werden Gewebe für Messgewänder, Dalmatiken (Diakonengewänder) und Chormäntel, sowie Stolen, Velen und Mitren am Handwebstuhl nach den Wünschen der Kunden bzw. passend zum Kirchenraum gewebt. Die Spezialität ist der feinfühlige Umgang mit Farben und deren Verläufe im Gewebe.

Foto: Abtei Königsmünster / © C.C. Franken

Foto: Abtei Königsmünster / © C.C. Franken

Nicht nur römisch-katholische Gemeinden kaufen gerne hier ein, sondern ebenso evangelische Pastorinnen und Pastoren. Herausragende Aufträge waren in der letzten Zeit, einen roten Ornat für den Speyrer Kaiser-Dom und einen Festornat für den Hildesheimer Dom zu weben und von den Mitarbeiterinnen Frau Ferdinande Dickel als Schneidermeisterin sowie Frau Anke Isenberg als Gesellin passend zuzuschneiden und zu nähen; sie arbeiten in der Paramentenschneiderei – gleich neben der Weberei. Ein Ornat besteht aus Bischofs-, Priester- und Diakonengewändern; dazu kommen noch die Mitra des Bischofs und evtl. Chormäntel, Schultervelen.

Foto: Abtei Königsmünster / © C.C. Franken

Foto: Abtei Königsmünster / © C.C. Franken

Eine ganze Reihe von Brüdern haben über die Zeit hin kurz oder länger in der Weberei mitgearbeitet haben. Gemeinsam feiert der ganze Konvent am Freitagabend das 25-jährige Bestehen. Um Einblicke in die Handweberei und die Paramentenschneiderei zu bekommen, sind Sie herzlich zum Besuch beim Adventsmarkt am 29. und 30. November 2014 eingeladen.

Quelle: Benediktinerabtei Königsmünster