Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Eva Mattes erzählt, liest, singt beim Mescheder Kulturring am 13. September 2015 um 20 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle und begeistert mit einem spannenden Streifzug durch 40 Jahre deutsche Theater- und Filmgeschichte.

In ihrem neuen Programm spricht Eva Mattes, “die stille Königin unter den deutschen Vorleserinnen“ (FAZ), über spannende Kapitel aus ihrem Leben, über Begegnungen mit Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog, Peter Zadek, Ulrich Wildgruber und anderen Größen aus Film und Theater; sie erzählt von künstlerischen und anderen Ereignissen, die Künstler und Öffentlichkeit gemeinsam bewegten.

Mit im Gepäck hat sie ein paar der schönsten Songs und Chansons von Marlene Dietrich, Hans Albers, Friedrich Hollaender, Kurt Weill, eingestreut italienische Volkslieder – unterhaltsame und nachdenkliche Zwischentöne an diesem Abend, der auch von einem langjährigen kulturpolitischen Engagement berichtet, das Eva Mattes eng mit der Dirigentin und Regisseurin Irmgard Schleier verbindet, die sie auf dieser ungewöhnlichen Zeitreise musikalisch am Klavier begleitet.

Foto: © Matthias Nolte

Foto: © Matthias Nolte

Karten gibt es für 20 Euro an der Abendkasse und im Vorverkauf in den Bürgerbüros der Stadt Meschede (0291-205136).

Quelle: Kulturring Meschede e.V.