Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Erneuerung des Baumbestands an der Birkenallee am Berghauser Weg geht weiter. Ab der kommenden Woche [03. November 2014] wird in einem Abschnitt der Birkenallee der Altbestand an Birken entfernt und durch junge Bäume ersetzt.

Bereits im Herbst 2012 hatte der Integrierte Baubetriebshof (IBB) der Stadt Meschede in Abstimmung mit der Unteren Landschaftsbehörde des HSK in einem Bereich der Birkenallee den Baumbestand erneuert. Hintergrund: Der charakteristische Birkenbestand zwischen der Klausenkapelle und dem Schloss Laer hat ein Alter erreicht, in dem er immer anfälliger für Pilze und andere Schäden wird.

Von Montag [03. November 2014] bis voraussichtlich einschließlich Dienstag [11. November 2014] sollen nun in einem weiteren Abschnitt der Birkenallee Baumfällarbeiten und Neuanpflanzungen stattfinden. Deshalb muss der Berghauser Weg in diesem Zeitraum tageweise gesperrt werden – je nach Fortschritt der Arbeiten. Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen dem Abzweig Klausenkapelle und Abzweig Laer, der an den jeweiligen Tagen von 07.30 Uhr bis 16 Uhr nicht zur Verfügung steht.

Ziel der Maßnahme: Der prägende Alleencharakter der Strecke soll durch die Neuanpflanzung dauerhaft erhalten werden. Auch diesmal werden die Arbeiten fachlich von der Unteren Landschaftsbehörde des Hochsauerlandkreises begleitet. Die Kreis- und Hochschulstadt Meschede bittet alle Nutzer des Berghauser Weges wegen der vorübergehenden Beeinträchtigungen um Verständnis.

Quelle: Stadt Meschede